Klassik am Meer

Neuproduktion „Romeo & Julia“
eröffnet Theatersaison „Klassik am Meer“


Mit der Premiere von William Shakespeares „Romeo & Julia“ am
6. Juli 2017 wird die diesjährige Theatersaison „Klassik am Meer“ in der Koserower Kirche eingeläutet. Bis zum 6. September bringt das prominente Ensemble aus Berliner Schauspielern um Regisseur Jürgen Kern Theateraufführungen und Lesungen auf die Bühne. Auf dem Spielplan stehen außerdem Molières „Der eingebildete Kranke“ mit Peter Bause in der Hauptrolle, die vergnüglichen Enthüllungen von Luthers Ehefrau Katharina von Bora „Hering, Erbsenbrei und Gottes Wort“, Gottfried Kellers „Der Schmied seines Glückes“, gelesen von Franziska Troegner, und der Liederabend „Und der Haifisch, der hat Zähne“.

Es hat schon eine lange Tradition: seit 19 Jahren bereichert „Klassik am Meer“ in den Sommermonaten das kulturelle Angebot auf der Insel Usedom. In der 750 Jahre alten Feldsteinkirche in Koserow kommen Theaterklassiker von Lessing, Schiller, Goethe über Brecht und Beckett bis Dürrenmatt zur Aufführung. Zum Ensemble, das jeden Sommer mit großem Engagement das hohe künstlerische Niveau garantiert, gehören beliebte TV- Schauspieler wie Andreas Schmidt-Schaller, Wolfgang Winkler, Jürgen Zartmann, Franziska Troegner und Renate Blume, erfolgreiche Theaterschauspieler wie Peter Bause, Thomas Wingrich, Gottfried Richter und Ulrich Müller-Hönow sowie wie die jüngeren Schauspieler Gerrit Hamann, Laurine Betz, Karoline Anni-Reingraber. Bisher haben mehr als 70.000 Zuschauer die über 500 Vorstellungen gesehen. Seit den Anfängen wünschte sich das Publikum eine Inszenierung der größten Liebesgeschichte der Weltliteratur. In der Saison 2017 wird dieser Wunsch nun in Erfüllung gehen.

Am 6. Juli feiert William Shakespeares Tragödie „Romeo und Julia“ unter der Regie von Thomas Wingrich Premiere. Die Geschichte von Romeo und Julia ist als Sinnbild der bedingungslosen Liebe und Treue bis in den Tod unsterblich geworden.

Termine:
6. Juli (Premiere)
7., 20., 21. Juli / 3., 4., 17., 18., 25. August / 7., 8. September

Nach dem großen Erfolg in der Saison 2016 stehen acht Vorstellungen von Molières Charakter- und Typenkomödie „Der eingebildete Kranke“ auf dem Spielplan. In der Inszenierung von Jürgen Kern brilliert erneut Peter Bause in der Titelrolle. Mit Leidenschaft spielt er den Hypochonder Argan, der sich von Arzt und Apotheker skrupellos ausgenutzt fühlt.

Termine:
13. Juli (Wiederaufnahme)
14., 27. Juli / 10., 11., 31. August / 1., 14. September


In „Hering, Erbsenbrei und Gotteswort“ enthüllt Luthers heitere, geschäftstüchtige Ehefrau Unvermutetes aus dem gemeinsamen Leben mit dem Reformator. Die Schauspielerin Angelika Perdelwitz gestaltet unter der Regie von Jürgen Kern einen Theaterabend, der durch seine Ungewöhnlichkeit vergnüglich ist. An ihrer Seite ist der Sänger Bert Mario Temme, der dem Abend durch die Interpretation von Luthers Liedern einen besonderen Akzent verleiht.

Termine:
12. Juli (Premiere)
2., 23. August, 6. September

Franziska Troegner liest mit „Der Schmied seines Glückes“ die schönste Geschichte in Gottfried Kellers Novellenzyklus „Die Leute von Seldwyla“. Die erfahrene Schauspielerin bringt alle Feinheiten und den Humor des Textes zum Klingen, weiß die Pointen zu setzen und verleiht diesem klassischen Text einen ganz heutigen Zuschnitt. Zu Recht sind ihre Lesungen Höhepunkte an vielen Bühnen.

Termin:
24. August

Brechts Dreigroschenoper gehört zu den bedeutendsten Theaterstücken des 20. Jahrhunderts. Aber noch zur Generalprobe hätte niemand an den späteren Welterfolg geglaubt. Hellena Büttner und Peter Bause erzählen mit „Und der Haifisch, der hat Zähne“ lustvoll über einen Theaterskandal und singen mit Leidenschaft die berühmtesten Songs aus der Dreigroschenoper.

Termine:
28. Juli, 15. September


Ihr benötigt eine Unterkunft?

Angebote

loading