Tipp für Läufer - Usedom Marathon

Tipp für Marathon Läufer: 03. September 2016 - Usedom Marathon
Grenzen überwinden heißt es beim Usedom Marathon, der am Samstag, den 3. September von Swinemünde nach Wolgast führt. Ausrichter ist der Internationale Usedom-Marathon e.V. Wolgast. Die Teilnehmerzahlen liegen bei ca. 300 Teilnehmern im Bereich Marathon und ca. 350 Teilnehmern beim Halbmarathon. Der Usedom-Marathon wird bereits seit 1979 ausgetragen und in deutsch-polnischer Zusammenarbeit organisiert.

Der Marathon führt über die gesamte Insel Usedom und zeichnet sich durch seine landschaftlich reizvolle Laufstrecke entlang der Ostsee und der Promenaden in den Seebädern der Insel aus. Am 3.September bringen Transferbusse die Teilnehmer des Marathons um 8:30 Uhr von mehreren Orten der Insel zum Startpunkt nach Swinemünde. Von dort führt der Lauf 12,5km entlang der gepflegten Promenade, vorbei an historischen Bäderarchitektur-Villen und großen Gärten durch die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Von dort läuft man durch den Küstenwald, mit schönen Buchenstrecken bis zum Campingplatz in Ückeritz, wo man auf flacher Strecke den Blick zur Ostsee wenden kann. Weiter geht es über Koserow nach Zempin über die Deichkrone. Hier kann man den Blick über die Weite des Achterwassers schweifen lassen. Entlang an Zinnowitz laufen die Teilnehmer auf dem geteerten Radweg durch die hügelige Landschaft und über die Peenebrücke nach Wolgast. Der Marathon endet im Wolgaster Peene-Stadion. Den Teilnehmern ermöglicht der Lauf die Bewältigung einer anspruchsvollen Strecke, die die gesamten Landschaftsformen der Insel Usedom zeigt.

Der Halbmarathon startet um 10.30Uhr im Peenestadion in Wolgast und ist als Rundkurs angelegt. Er führt durch die Wolgaster Altstadt, quert den Fluß Peene und führt durch die weiten Felder nach Neeberg und Sauzin zurück nach Wolgast.

Neu in diesem Jahr ist der Staffelmarathon, der in Etappen ab Swinemünde startet. Der erste Läufer startet in Swinemünde und übergibt den Staffelstab an der Bansiner Seebrücke nach 10,3km an den nächsten Läufer. Dieser übernimmt die 8,7km lange Strecke bis nach Ückeritz und übergibt an der dortigen Reha-Klinik an den nächsten Sportler. Ihm obliegt die mit Höhenunterschieden gespickte 5,7km lange Strecke nach Koserow. Am Seebrückenzugang ist der Wechsel für die Strecke bis Zinnowitz mit 5,1km. In Zinnowitz übergibt der Läufer an den Sportler, der die letzte Etappe von 12,2km bis ins Peene-Stadion in Wolgast läuft.  


Ihr benötigt eine Unterkunft?

Angebote

loading