Berlin-Usedom-Radfernweg

Von der Hauptstadt an die Ostsee

Die Hauptstadt Berlin und die Sonneninsel Usedom. Dazwischen Natur und Kultur pur. Schon zu Kaisers Zeiten, galt die Insel als die „Badewanne der Berliner“. Während die feine Gesellschaft mit Dampfeisenbahnen in die mondänen Seebäder reiste, steuern heute immer mehr Urlauber die Sonneninsel auf dem Rad an.
Direkt im Zentrum von Berlin – auf dem Schlossplatz – startet eine der schönsten Radtouren in Deutschland: Der Radfernweg Berlin-Usedom. Im Frühjahr 2006 wurde er eröffnet. Die Gesamtstrecke von Berlin Mitte bis Peenemünde beträgt 337 km. Für die Tour sollten Sportbegeisterte und Ausdauersportler trotz der gut ausgebauten Wege mindestens vier Tage einplanen.
Der Weg führt Sie durch die brandenburgischen Regionen Barnim und Uckermark die vor allem durch zahlreiche Seen geprägt sind. Nahezu durchgehend radeln Sie hier auf separaten Radwegen und ruhigen Nebenstraßen. Weiter nördlich erreichen Sie die Küste des Stettiner Haffs und die Hafenstadt Ueckermünde. Die Stadt ist für ihren Tierpark, die gut erhaltene Altstadt mit Hafen und ihre Schlossresidenz bekannt.
Über die Zecheriner Brücke hinter Anklam gelangen Sie auf die Insel Usedom. Vorbei an der Stadt Usedom, die der Insel ihren Namen gab, mit ihrer imposanten gotischen Marienkirche und ihrem Wahrzeichen, dem Anklamer Tor, geht’s stracks den großen Seebädern an der Ostseeküste entgegen. Nachdem Sie im Süden durch das saftig-grüne Hinterland mit seinen 14 Naturschutzgebieten, bis fast an die Grenze zu Polen gekommen sind, radeln Sie auf der längsten Promenade Europas entlang der drei Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. Auf dem Weg Richtung Norden nach Peenemünde erleben Sie immer wieder die unberührte Natur der küstennahen Wälder und die Ruhe an den abgeschiedenen Stränden. Stationen sind hier der Streckelsberg von Koserow, das Atelier des Malers Otto Niemeyer-Holstein, die breiten und feinen Sandstrände von Trassenheide und Karlshagen und immer dabei: Der Blick aufs Meer.
Der Radfernweg endet im Norden der Insel im geschichtsträchtigen Peenemünde. In der Heeresversuchsanstalt Peenemünde, heute das Historisch-Technische Museum, wurde während des Zweiten Weltkrieges mit Einsatz von Zwangsarbeitern an der Entwicklung neuartiger Waffen gearbeitet. 1942 der weltweite erste Start einer Rakete ins All. In der Phänomenta nebenan lassen sich physikalische Experimente hautnah selbst erleben oder Minigolf im Schwarzlicht spielen.

 

 


Unterkunft auf Usedom buchen?

Veranstaltungen

Sie machen einen Ausflug auf die schöne Insel Usedom und sind auf der Suche nach einer Veranstaltung? Egal, ob Konzerte, Feste, Theater, Ausstellungen, oder Highlights – bei uns finden Sie sicherlich ein passendes Angebot.

Buchen Sie jetzt

Hotels und Ferienwohnungen

Angebote

loading