Bäderarchitektur im Ostseebad Heringsdorf

Heringsdorf ist Geschichte, Architektur, Lifestyle und Entschleunigung

Der Schriftsteller Heinrich Mann beschrieb die „Badewanne der Berliner“ in den 1930er Jahren in seinem Essay „Berlin Vorort Heringsdorf“ so: „Dreiundeinehalbe Stunde Bahnfahrt, und man findet ein schönes Hotel- und Villenviertel gleich an der See.“ Oberforstmeister Georg Bernhard von Bülow - ein entfernter Verwandter von Loriot - errichtete 1819 auf dem Kulm ein erstes Logierhaus. Während einer Inspektion des Swinemünder Hafens war der Preußenkönig Friedrich Wilhelm III. 1820 mit seinen Söhnen, darunter der spätere Kaiser Wilhelm I., zu Gast bei Bülow. Bei einem Ausflug zu den Fischern schlug der Kronprinz den Namen Heringsdorf vor. Gesagt, getan und schon kurze Zeit später – in  den 1840er Jahren – entstanden erste Villen wie die heutige Villa Achterkerke. Dank der Brüder Hugo und Adelbert Delbrück, die 1872 die „Aktiengesellschaft Seebad Heringsdorf“ gründeten, stieg der Ort schnell zu einem vornehmen Seebad auf. Selbst Kaiser Wilhelm II. kam das eine oder andere Mal zum Tee bei Frau Konsul Staudt in der einstigen Villa Marimar vorbei. Die vermögenden Berliner ließen sich mondäne Abbilder ihrer prunkvollen Anwesen in Berlin Grunewald oder Wannsee in die weiten Parklandschaften hinter der Heringsdorfer Promenade setzen.


Auf der Promenade oder der einstigen Pferderennbahn in Gothen oder eben der Kaiser-Wilhelm-Brücke, die 1995nach dem völligen Niederbrand 1957 neu errichtet wurde – in Heringsdorf ging und geht es ums „Sehen und Gesehen werden“. Nirgends sonst auf der Insel lassen sich Geschichte, Architektur, Lifestyle und Entschleunigung so miteinander vereinen wie in Heringsdorf.

 

Die Broschüre - "Bäderarchitektur der Insel Usedom"

Jetzt für
3,20 € im Handel

Jetzt bestellen...

  • Entdecken Sie die Bäderarchitektur
  • 4 Orte mit interessanten Bauwerken
  • Erfahren sie viel Neues
  • werden Sie zum Entdecker

(3) Villa Usedom

  • Früher: Ferienpension
  • Heute: Exklusive Appartements
  • Wohlfühl-Tipp:
    Frühstück, Fitnessraum, Swimming Pool, Ruheraum, Solarium, Massage und Kosmetik, Finnische- und Biosauna

Kontakt:
Strandhotel Ostseeblick
GmbH & Co. KG, Klenzestraße 8,
17424 Seebad Heringsdorf
Tel. 038378 540

www.strandhotelostseeblick.de


Unterkunft auf Usedom buchen?

 

 

Angebote

loading